zum Directory-modus

Fischer-Tropsch-Synthese

Verzweigte Verbindungen

Als verzweigte Verbingungen entstehen bei der FTS fast ausschließlich mono-methyl-verzweigte Verbindungen. Sie entstehen bevorzugt bei hoher Reaktionstemperatur, ihr Anteil liegt jedoch in der Regel deutlich unterhalb von ca. 15 Gew.-%. Über ihren Entstehungsweg ist ebenfalls nur wenig bekannt. Es wird angenommen, dass entweder sekundärer Wiedereinbau von Olefinen oder Kombination einer Alkyliden- mit einer Methylspezies bei ihrer Bildung eine Rolle spielen können.

Abb.1
Seite 6 von 12