zum Directory-modus

Vertiefung: Rektifikation

Bei dem Destillationsturm handelt es sich um eine Rektifikationskolonne. Die Kolonne kann z.B. mit durchlochten Böden unterteilt sein (siehe Glockenbodenkolonne, Rektifikation). Auf den verschiedenen Böden stellt sich ein Gleichgewicht zwischen der aufsteigenden Dampfphase und der durch die Schwerkraft abtreibenden Flüssigphase ein. Die Dämpfe kühlen sich beim Aufsteigen durch die entgegenströmenden flüssigen Anteile ab und gehen dann etwas unterhalb ihrer Siedetemperatur in den flüssigen Zustand über. Daher herrschen auf den verschiedenen Böden unterschiedliche Temperaturen (Temperaturprofil). Auf den untersten Böden ist es folglich am heißesten, auf den oberen am kühlsten. Die Flüssigkeiten, die so genannten Fraktionen, werden dann von den verschiedenen Böden abgeleitet. (Genaueres zur Rektifikation siehe hier: Rektifikation)