zum Directory-modus

Vertiefung: Einfluss der Porenart auf den Verlauf der Sorptionsisotherme

Abb.1
Mikroporen
Mikroporen zeigen aufgrund der großen inneren Oberfläche eine stark ansteigende Isotherme, die auf eine Sättigung zuläuft. Isothermen dieser Art werden durch den von Langmuir gegebenen Ansatz beschrieben.
Mesoporen
Mesoporen zeigen oftmals eine Sorptionshysterese, d.h. Adsorption und Desorption verlaufen nicht auf dem gleichen Kurvenzug. Diese Erscheinung beruht auf der Kapillarkondensation und wird durch die Kelvin-Gleichung beschrieben.
Makroporen
Makroporen zeigen zunächst eine geringe Aufnahme des zu sorbierenden Gases.