zum Directory-modus

Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit

Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit bei der Iod-Uhr-Reaktion

Zur Einführung betrachten wir die Reduktion von Iodat zu Iodid mit Hilfe von Hydrogensulfit bei unterschiedlichen Temperaturen. Die Bruttoreaktionsgleichung lautet:

IO3+ 3HSO3 I+ 3H++ 3SO42

Das im Überschuss vorliegende Iodat reagiert mit dem sich bildenden Iodid zu Iod, welches mit Stärke in saurer Lösung einen blauen Farbstoff bildet.

5I+ IO3+ 6H+ 3I2+ 3H2O

Da aber Sulfit auch Iod sehr schnell wieder zu Iodid reduziert, wird das Reaktionsende erst nach dem Verbrauch von sämtlichen Sulfit angezeigt.

I2+ HSO3+ 3H2O 2I+ 2H3O++ HSO4

Die Reaktionsgeschwindigkeiten der drei Reaktionen sind von der ersten zur letzten beschriebenen Reaktion zunehmend. So kann mit hoher Sicherheit ausgeschlossen werden, dass ein zu frühes Reaktionsende detektiert wird.

Bitte Flash aktivieren.

Wie wir leicht in den beiden im dreieinhalbfachen Zeitraffer abgespielten Sequenzen erkennen konnten, nahm die Geschwindigkeit der Reaktion mit steigender Temperatur zu. So lag sie bei 22 °C bei 85 s und bei 32 °C bei 65 s .

Seite 2 von 6