zum Directory-modus

Ethylamin-Zerfall - Beispiel einer kinetischen Analyse

Kinetischer Befund

CH3CH2NH2(g) CH2=CH2(g)+ NH3(g)

Die Auswertung der kinetischen Untersuchung des Ethylamin-Zerfalls bei 500 °C ergibt folgendes Reaktionsgeschwindigkeit-Gesetz:

- d p1 d t = k1 p1 mit k1 = 0,1 min-1 bei 500 °C

Welche Information trägt ein solches Reaktionsgeschwindigkeit-Gesetz?

Links steht nur die Reaktionsgeschwindigkeit, also nichts Neues und für die Zerfallsreaktion typisches. Dass die Konzentrationen der Edukte (hier in Form des Drucks gegeben) rechts auftreten müssten, ist von vornherein ebenfalls zu erwarten.

Es verbleiben drei Erkenntnisse, die insgesamt als kinetischer Befund der Untersuchung bezeichnet werden:

  • Von den Partialdrücken der drei Reaktionskomponenten tritt rechts nur p1 auf.
  • Der Exponent von p1 ist 1. Er wird als Reaktionsordnung bezeichnet (Symbol n ). Also gilt n = 1 .
  • Die Geschwindigkeitskonstante k1 hat den Wert von 0,1 min-1 bei 500 °C .
Seite 3 von 6