zum Directory-modus

Geschwindigkeit chemischer Reaktionen

Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit

Die Reaktionsgeschwindigkeit (RG) ist in der Regel stark von der Temperatur abhängig. Für viele Reaktionen gilt der Ansatz

RG = k ( T ) f ( Stoffmengenkonzentrationen ) .

k ( T ) wird als Reaktionsgeschwindigkeitskonstante bezeichnet. „... konstante” deutet an, dass der Faktor k nicht von den Stoffmengen der beteiligten Reaktionskomponenten abhängig ist.

Für viele organische Reaktionen beobachtet man eine Verdopplung der Reaktionsgeschwindigkeit, wenn bei sonst gleichen Bedingungen die Reaktionstemperatur um 10 K erhöht wird.

Faustregel
RG 2 RG für T T + 10 K

Quantitativ kann die Temperaturabhängigkeit der Reaktionsgeschwindigkeit für viele Reaktionen durch eine exponentielle Funktion, die sogenannte Arrhenius-Gleichung, beschrieben werden.

Seite 5 von 8