zum Directory-modus

Elektrolyse II - Elektrodeneigenschaften

Reaktionsüberspannung

Bei der Elektrolyse können an den Elektroden chemische Reaktionen ablaufen. Das kann der Fall sein bei Redoxreaktionen, aber auch wenn Ionen zunächst in komplexer Form vorliegen und über eine chemische Reaktion in eine elektrochemisch umsetzbare Form gebracht werden müssen. Im Grunde genommen zählt selbst das Abstreifen der Solvathülle dazu.

Sind nun Durchtrittsreaktion durch die Phasengrenzfläche und Diffusion durch die Nernst'sche Diffusionsschicht sehr schnell, kann der Fall eintreten, dass eine zwischengelagerte Reaktion geschwindigkeitsbestimmend wird. Man spricht dann von Reaktionsüberspannung.

Seite 5 von 6