zum Directory-modus

Volumen realer Mischungen

Bestimmung der partiellen molaren Volumina einer binären realen Mischung

Im nachfolgenden Applet kann der Zusammenhang zwischen den partiellen molaren Größen V1 und V2 und dem Mischungsvolumen V ¯ interaktiv gestaltet werden. Dargestellt ist ein Beispielsystem mit den Molvolumina Vm,1 = 20 mL mol-1 und Vm,2 = 30 mL mol-1 der reinen Stoffe.

Abb.1
Mittleres molares Volumen einer realen binären Beispielmischung

  • Rote Kurve: Gemessenes mittleres molares Volumen V ¯ ( x1 )
  • Grüne Kurve: Tangente an V ¯ ( x1 ) bei x1 Schnittpunkt mit der y -Achse bei x1 = 0 V2 ( x1 ) , bei x1 = 1 V1 ( x1 ) . Die Werte sind unter dem Diagramm angezeigt.
  • Schwarze Gerade: Mittleres molares ideales Mischungsvolumen Vid ¯ = x1 ( Vm,1 - Vm,2 ) + Vm,2
  • Mit dem Schieberegler erfolgt die Variation des Stoffmengenanteils x1.

Seite 13 von 14