zum Directory-modus

Kinetisches Modell eines Gases

Übertragene Impulse durch Wandstöße der Teilchen

Abb.1
Impulsänderung durch Wandstöße der Teilchen.

Der obere Balken stellt die Wand für die Impulsübertragung dar. Der angezeigte Impulswert ist die über 5 s gemittelte Summe der Einzelimpulse für die angezeigte Teilchenzahl. Demgemäß stellt sich bei einer Änderung der Teilchenzahl erst nach einer entsprechenden Zeit der neue Mittelwert ein. Wegen der insgesamt relativ geringen Teilchenzahlen (8 - 128) schwanken die Mittelwerte mehr oder weniger stark. Zu beachten ist, dass der geschätzte Mittelwert der angezeigten Mittelwerte nicht streng proportional der Teilchenzahl ist, eine Folge der Einfachheit der zugrunde liegenden Modellrechnung.

Hinweise zur Animation
  • Die minimale Teilchenzahl ist 8, die maximale 128.
  • Die mittlere Taste zeigt die aktuelle Teilchenzahl an. Anklicken von - vermindert die Teilchenzahl um 8, anklicken von + erhöht sie um 8.
  • Nach Anklicken der Teilchenzahl-Taste erscheint links und rechts Min bzw. Max. Anklicken links oder rechts stellt dann die minimale bzw. maximale Teilchenzahl ein. Danach erscheint wieder der Teilchenzähler.
  • Anklicken von Zurück führt ohne Teilchenzahländerung zum Teilchenzähler zurück.
Seite 3 von 3>