zum Directory-modus

Ideale Gase

Absoluter Nullpunkt

Nach Gay-Lussac gilt für den Gasdruck bei konstantem Volumen die Gleichung

p = p° ( 1 + α θ ) θ  in  °C .

p° ist der Druck bei θ = 0  °C . Mit abnehmender Temperatur sinkt der Druck bei konstantem Volumen. Bei sehr tiefen Temperaturen, also negativen Celsius-Graden, besteht nach Gay-Lussac folgendes Grenzverhalten:

θ - 1 α = -273,15  °C für p 0 .

Für Gaszustände unterhalb dieser Grenze wäre der Druck negativ. Dies hat offensichtlich keine physikalische Bedeutung. Die Temperatur -273  °C wird deshalb als absoluter Nullpunkt bezeichnet.

Seite 2 von 4