zum Directory-modus

Tutorial MenueAtombauLerneinheit 8 von 8

Atomkerne und radioaktive Zerfallsprozesse

Beispiele für die Notation von Nukliden

Helium
H 2 4 e   2 +

Das Nuklid enthält 2 Neutronen (N=2) und zwei Protonen (Z=2), hat damit die Massezahl A=4. Es befinden sich keine Elektronen in den Orbitalen, die Ladungsbilanz beträgt somit n = 2+.

Chlor
C 17 36 l

Das Nuklid enthält 19 Neutronen (N=19) und siebzehn Protonen (Z=17), hat damit die Massezahl A=36. Das Nuklid ist ungeladen.

Uran
U 92 235

Das Nuklid enthält 143 Neutronen (N=235-92=143) und zweiundneunzig Protonen (Z=92), hat damit die Massezahl A=235. Das Nuklid ist ungeladen.

Diese Notation wird häufig auch zur Beschreibung von Elementarteilchen genutzt. Z entspricht dann der Ladung des Elementarteilchens:

Tab.1
Elementarteilchen
Elektron e -1 0 Z ist die Ladung des Korpuskels (-1) A ist die Masse des Korpuskels (0)
Positron e +1 0 Z ist die Ladung des Korpuskels (+1) A ist die Masse des Korpuskels (0)
Neutron n 0 1 Z ist die Ladung des Korpuskels (0) A ist die Masse des Korpuskels (1)
Proton p +1 1 Z ist die Ladung des Korpuskels (+1) A ist die Masse des Korpuskels (1)
Seite 3 von 13