zum Directory-modus

Tutorial MenueEigenschaften von PolystyrolLerneinheit 4 von 7

Thermische Eigenschaften von Polystyrol

Fließfähigkeit der Schmelze

Eine genügend hohe Fließfähigkeit der Schmelze ist Voraussetzung für die kosteneffiziente Verarbeitung von Thermoplasten. Da die Viskosität von Polymerschmelzen von der Schergeschwindigkeit abhängt und eine für die Verarbeiter wenig anschauliche Größe ist, ist in den Datenblättern stattdessen der Schmelzindex oder der Schmelzvolumenindex enthalten.

Schmelzindex
Der Schmelzindex (MFI, Melt Flow Index) gibt an, wie viel Gramm Schmelze in 10 Minuten von einem Stempel, auf dem ein Körper vorgegebener Masse liegt, durch eine Kapillare mit einem Radius von 1,05 mm und einer Länge von 8 mm gepresst wird. Die Messtemperatur richtet sich nach der Fließtemperatur des Kunststoffs.
Abb.1
Schmelzindexprüfgerät
Volumenfließindex
Der Volumenfließindex (MVR, Melt Volume Rate) ist das ausgetretene Volumen und besitzt die Einheit cm 3 / 10 min . Diese Größe ist direkt aus dem Stempelvorschub ablesbar ohne den zusätzlichen Einsatz einer Waage. Der MVR wird auch Schmelzvolumenindex oder manchmal wie der MFI auch Schmelzindex genannt.

Die Angaben MFI 200/5 und MVR 200/5 beziehen sich auf eine Messtemperatur von 200 °C und eine Auflagemasse von 5 kg.

Seite 6 von 8