zum Directory-modus

Tutorial MenueAnwendungen von Poly(styrol)-PolymerenLerneinheit 4 von 5

Vernetztes Polystyrol und Ionenaustauscher

Vernetztes Polystyrol (PS-X)

Wegen der vernetzten Struktur ist PS-X in allen Lösemitteln unlöslich. Es ist aber in der Lage, viele organische Stoffe in sein Netzwerk aufzunehmen und kann zur Entfernung von wenig oder nicht dissoziierten organischen Substanzen wie Phenolen, chlorierten Lösemitteln, Antibiotika und Chelatbildnern aus wässrigen oder organischen Lösungen eingesetzt werden.

Ins Netzwerk von PS-X können nur Moleküle bis zu einer bestimmten Größe eindringen, die vom Grad der Vernetzung abhängt. Größere Moleküle kommen nicht durch die Maschen des Netzwerks. Aus diesem Grunde wird PS-X als stationäre Phase in der Gelpermeationschromatographie verwendet. Zum Beispiel können die Molmasse und die Molmassenverteilung von Polymeren mit dieser Methode bestimmt werden.

PS-X ist Ausgangsmaterial zur Herstellung von Ionenaustauschern.

<Seite 1 von 13