zum Directory-modus

Tutorial MenueStufenreaktionenLerneinheit 7 von 17

Wie funktioniert eine CD?

Read Only CD (Standard Audio-CD und CD ROM)

Bei einer industriell gefertigten Read Only CD werden die Dateninformationen während der Herstellung des CD-Körpers durch eine Nickel-Matrix in das Polycarbonat eingeprägt. Die Datenspur besteht aus einer Spirale, die mikroskopisch kleine Vertiefungen ("Pits") aufweist. Darauf wird eine reflektierende Aluminiumschicht aufgesputtert, die diese Pits vollkommen bedeckt. Das Aluminium erhält eine Acrylat-Schutzschicht, auf die das Label aufgedruckt wird.

Abb.1
Read Only CD
Abb.2
Querschnitt durch eine Read Only CD

Die Spirale mit den Dateninformationen verläuft von innen nach außen. Sie beginnt in der Mitte beim Radius von 23 mm. Daher können auch Mini-CDs im gleichen Abspielgerät wie normale CDs gelesen werden. Die Datenspur ist 500 nm breit. Dies entspricht der Wellenlänge von grünem Licht. Ein Abstand von 1,6 μm trennt die einzelnen Windungen. Die Pits sind 0,83 bis 3,56 μm lang und 125 nm hoch. Die Gesamtlänge einer Datenspur beträgt ca. 5 km.

Seite 2 von 8