zum Directory-modus

Tutorial MenueStufenreaktionenLerneinheit 7 von 17

Wie funktioniert eine CD?

Wie funktioniert eine CD?

Eine Compact Disc besteht zum überwiegenden Teil aus klarem transparentem Polycarbonat von 1,2 mm Dicke. Der CD-Körper wird durch Spritzguss hergestellt. Dabei wird eine von innen nach außen verlaufende Rille oder Datenspur in das Polycarbonat eingeprägt. Je nachdem, ob es sich um eine Read Only CD (CD-ROM oder Audio-CD), eine beschreibbare (CD-R) oder wiederholt beschreibbare (CD-RW) handelt, wird die Information auf unterschiedliche Weise auf der Disc fixiert. Über dieser Informationsträgerschicht befindet sich eine extrem dünne reflektierende Metallschicht, die durch Lack geschützt wird. Auf einer üblichen Compact Disc mit 120 mm Durchmesser kann eine Datenmenge von 738 MB gespeichert werden. DVDs bestehen aus dem gleichen Material und sind analog aufgebaut wie CDs.

Abb.1
Verschiedene CD-Typen

links drei CD-R-Typen mit Gold, Silber, Gold und unterschiedlichen Farbstoff-Schichten, rechts CD-ROM

<Seite 1 von 8