zum Directory-modus

Tutorial MenueStufenreaktionenLerneinheit 8 von 17

Polyesterharze

Herstellung und Anwendung von gesättigten Polyesterharzen

Gesättigte Polyesterharze werden durch Schmelzkondensation oder Azeotropdestillation direkt aus den Hydroxy- und Carbonsäurekomponenten hergestellt. Das fertige Produkt wird meist als Lösung in den Handel gebracht.

Die Harze werden z.B. in Einbrennlacken in Kombination mit Aminoplasten eingesetzt. Die Lacke härten bei 100 bis 180 °C, im Falle des Coil Coating bei 200 bis 240 °C. Sie werden auch zusammen mit Polyurethanen, Polyisocyanaten oder Epoxiden verwendet.

Lineare Polyesterharze führen nach der Vernetzung zu elastischen bis weichen Beschichtungen. Sie eignen sich für hochelastische Lacke, Verguss- und Beschichtungsmassen oder als Bestandteil in Polyurethan-Kunststoffbelägen.

Verzweigte Polyesterharze bilden harte Filme, wie sie in Einbrenn- u. Zweikomponenten-Lacken für den Industrielack-Bereich nötig sind. Dazu gehören Automobil-Lacke, Lacke für Hausgeräte, Büromaschinen, Dosen- und Coil Coating-Lacke. Verzweigte oder teilverzweigte Harze mit Glasübergangstemperaturen oberhalb 80 °C werden in Pulverlacken verwendet.

Seite 6 von 11