zum Directory-modus

Tutorial MenueStufenreaktionenLerneinheit 8 von 17

Polyesterharze

Alkydharze, gesättigte und ungesättigte Polyesterharze

Diese Reaktionsharze auf Polyesterbasis sind wichtige Rohstoffe für verschiedenartige Lacke und Beschichtungen. Ungesättigte Polyesterharze finden darüber hinaus auch als Gießharze und Formmasssen Anwendung.

Alkydharze sind Kondensationsprodukte von Polyolen und mehrwertigen Säuren, bei denen mindestens eine Hydroxy-Gruppe mit einer Fettsäure verestert ist.

Gesättigte Polyesterharze werden auf die gleiche Weise wie Alkydharze hergestellt und verwendet, nur werden keine Fettsäuren zugesetzt.

Ungesättigte Polyesterharze (UP-Harze) bestehen aus gesättigten und ungesättigten Dicarbonsäuren und Diolen. Auch sie werden auf die gleiche Art synthetisiert wie Alkydharze. Die Doppelbindungen in den Makromolekülen ermöglichen Copolymerisationsreaktionen. Durch Zugabe von copolymerisierbaren Monomeren (Styrol, α-Methylstyrol, Vinyltoluol, Methylmethacrylat, Divinylbenzol, Diallylphthalat u.a.), Härtern (organische Peroxide) und Beschleunigern (aromatische Amine) entstehen dabei dreidimensional vernetzte, feste und unlösliche Lacke, Gießharze und Formmassen.

<Seite 1 von 11