zum Directory-modus

Tutorial MenueStufenreaktionenLerneinheit 16 von 17

Polyurethane III - Verschiedene Formen

Polyurethan-Beschichtungen

Die Beschichtung von Textilien mit Polyurethan dient zur Herstellung von Kunstleder. Dabei wird das Polymer z.B. aus einer Lösung direkt aufgetragen. Polyurethan-Granulate werden in reinem Dimethylformamid (DMF) gelöst und durch Tauchen oder Rakeln auf das Substrat aufgebracht. Die so behandelten Substrate passieren dann mehrere DMF/Wasserbäder mit abnehmender DMF-Konzentration, wobei das Polyurethan ausgefällt wird und gleichmäßige, poröse Beschichtungen entstehen. Eine andere Möglichkeit ist das Transferverfahren über ein Trennpapier, auf dem der Polyurethan-Film aufgebracht ist. Nach dem Verkleben des Films wird das Trägermaterial wieder abgezogen. Auch zur Beflockung von Textilien sowie zur Veredelung von Lederoberflächen wird Polyurethan eingesetzt. Papier und Karton wird durch in Wasser dispergierte Polyurethan-Produkte abriebfest, öl- und fettdicht gemacht.

Seite 6 von 7