zum Directory-modus

Tutorial MenueFunktionspolymereLerneinheit 3 von 4

Polymere als Flockungshilfsmittel

Flockungshilfsmittel

Das Phänomen der Flockung spielt in der Verfahrenstechnik, der Lebensmitteltechnologie und der Umwelttechnik eine wichtige Rolle. Bei der Abwasserbehandlung dient sie z.B. zur Entfernung unerwünschter Schweb- und Schmutzstoffe. Auch Mikroorganismen können so eliminiert werden. In Dispersionsfarben ist die Flockung jedoch ein unerwünschter Vorgang, der durch Schutzkolloide verhindert werden soll.

Der Vorgang der Flockung

Kolloidale Lösungen enthalten fein verteilte Partikel im Größenbereich von etwa 1 bis 100 nm. Sie werden vor allem durch ihre Oberflächenladungen in der Schwebe gehalten, denn die Abstoßung zwischen den gleichgerichteten Ladungen verhindert eine Aggregation der Teilchen.

Bei der Flockung werden diese Teilchen in Form von Flocken abgeschieden. Unter dem Einfluss von Flockungsmitteln koagulieren sie zu Flocken, die sich beim Zusatz von Flockunghilfsmitteln zu größeren Einheiten zusammenballen.

<Seite 1 von 8