zum Directory-modus

Tutorial MenueCopolymerisationLerneinheit 5 von 5

Praktikumsversuch - Copolymerisation von Styrol mit Acrylnitril

Praktikumsversuch - Copolymerisation

Auswertung - Graphische Bestimmung der Copolymerisationsparameter nach Fineman/Ross

Nach Fineman und Ross wird die Copolymerisationsgleichung so umgeformt, dass die beiden Copolymerisationsparameter Steigung und Ordinatenabschnitt einer Geraden zuzuordnen sind.

[ M 1 ] [ M 2 ] m 2 m 1 ( m 1 m 2 1 ) = r 1 [ M 1 ] 2 [ M 2 ] 2 m 2 m 1 r 2
( m 1 m 2 1 ) [ M 2 ] [ M 1 ] = r 2 m 1 m 2 [ M 2 ] 2 [ M 1 ] 2 + r 1

Die einzelnen Wertepaare aus den Copolymerisationsversuchen werden in den Diagrammen [ M 1 ] 2 [ M 2 ] 2 m 2 m 1 gegen [ M 1 ] [ M 2 ] m 2 m 1 ( m 1 m 2 1 ) und m 1 m 2 [ M 2 ] 2 [ M 1 ] 2 gegen ( m 1 m 2 1 ) [ M 2 ] [ M 1 ] wiedergegeben.

Die Ausgleichsgeraden liefern r1 und r2 jeweils als Steigung und Ordinatenabschnitt. Da im Allgemeinen die Steigung genauer zu bestimmen ist als der Ordinatenabschnitt, ist es angebracht beide Gleichungen zur Ermittlung der Parameter zu benutzen.

Abb.1
Abb.2

Somit ergeben sich für die Copolymerisationsparameter die folgenden Werte:

  • r1 = 0,19 für Styrol
  • r2 = 0,07 für Acrylnitril
Seite 4 von 7