zum Directory-modus

Tutorial MenueEigenschaften von PolymerenLerneinheit 5 von 7

Werkstoffprüfung: Thermische Eigenschaften von Polymeren

Grundlagen zur Formbeständigkeit in der Wärme

Unter Formbeständigkeit in der Wärme versteht man die Fähigkeit eines Probekörpers unter einer bestimmten Belastungsbedingung seine Form bis zu einer bestimmten Temperatur beizubehalten bzw. bei festgelegter Prüftemperatur einen vorgegebenen Verformungsbetrag nicht zu überschreiten.

Zur Bestimmung der Formbeständigkeit wurden zwei Methoden entwickelt, die auf dem plastischen bzw. elastischen Verhalten der Polymere beruhen. Die plastische Wärmeformbeständigkeit gibt Hinweise auf eine noch kurzzeitig zu ertragende Temperaturbeanspruchung, während die elastische Wärmeformbeständigkeit Informationen liefert, welche länger einwirkende Temperatur ein Formteil aushält, ohne bedeutende Deformation zu zeigen.

Seite 3 von 6