zum Directory-modus

Tutorial MenueCharakterisierung von PolymerenLerneinheit 1 von 14

Polymeranalytik

Aufgabe der Polymeranalytik

Zwischen der Struktur eines makromolekularen Stoffes und seinen Eigenschaften besteht ein enger Zusammenhang. Daher ist die Polymeranalytik für die industrielle Chemie in Kombination mit chemischer und physikalischer Grundlagenforschung ein unentbehrliches Forschungsmittel. Je weiter die Entwicklung eines Produktes fortgeschritten ist, umso genauere Angaben benötigt man über seine molekulare und übermolekulare Struktur.

Dabei ist die Struktur hochmolekularer Stoffe erheblich komplizierter als die niedermolekularer Stoffe. Die Charakterisierung von Makromolekülen untergliedert sich in die Bestimmung von Struktur, Größe, Form und Eigenschaften der Makromoleküle. Dabei ist das Ziel der Polymeranalytik die Verknüpfung bekannter Strukturen mit deren Eigenschaften.

Erst anhand der Kenntnis der Strukturen und ihrer Auswirkungen kann eine gezielte Optimierung der gewünschten Eigenschaften vorgenommen werden.

Auch für die Formulierung von Patenten ist die Kenntnis der Strukturen wichtig. Die Polymeranalytik hat darüber hinaus auch die Aufgabe, nach neuen chemischen und physikalischen Verfahren zu forschen, die eine eindeutige und schnelle Charakterisierung eines Strukturelementes gestatten.

<Seite 1 von 6