zum Directory-modus

Tutorial MenueCharakterisierung von PolymerenLerneinheit 6 von 14

Molmassenverteilung

Verteilungsfunktionen

Verteilungen sind durch theoretisch abgeleitete oder empirisch gefundene Verteilungsfunktionen beschreibbar.

Bezogen auf Polymere geben diese Verteilungsfunktionen an, in welchem Ausmaß ein Molekül mit einer bestimmten Zusammensetzung (Molmasse, Polymerisationsgrad, usw.) in einem Polymer vorhanden ist.

Polymerisationsgradverteilungen sind diskontinuierlich bzw. diskret. Da ein Unterschied von 1 bei sehr hohen Polymerisationsgraden vernachlässigbar klein ist, können diskrete Verteilungen durch kontinuierliche ersetzt werden.

Verteilungen werden weiterhin in differentielle oder integrale (kumulative) Verteilungen unterschieden. Differentielle Verteilungen kennzeichnen die Population eines Eigenschaftswertes, integrale Verteilungen summieren die Population bis zu einem bestimmten Eigenschaftswert.

Abb.1
Darstellung der Zahlen-Verteilung (Stoffmengenbrüche x) der Polymerisationsgrade

links oben:diskret differentiell

links unten: diskret integral

rechts oben: kontinuierlich differentiell

rechts unten: kontinuierlich integral

Zur Charakterisierung von Verteilungsfunktionen dienen:

  • der Mittelwert
  • die Breite, Varianz, Dispersität
  • und die Unsymmetrie

Welche mathematische Verteilungsfunktion dem Polymerisationsgrad entspricht, wird durch Mechanismus und gegebenenfalls durch die Art des Abbruches bestimmt.

Seite 7 von 16