zum Directory-modus

Tutorial MenueEinführung in die ZellbiologieLerneinheit 1 von 2

Zellaufbau und Zellorganellen

Das Cytoskelett

Das Cytoskelett besteht aus einem Gerüst aus Proteinfasern, das einer Zelle Gestalt und Festigkeit gibt und ihr Bewegungen und Formänderungen erlaubt. Je nach Dicke unterscheidet man die ca. 8 nm dicken Mikrofilamente, die aus dem globulären Protein Actin aufgebaut sind, und daher oftmals auch als Actin-Filamente bezeichnet werden, intermediäre Filamente, die z.B. aus Kreatinen aufgebaut sind und die ca. 25 nm dicken Mikrotubuli, die aus globulären Tubulinen bestehen und einen hohlen Zylinder bilden. Auch der Apparat der Zellteilung (Spindelapparat), das die zwei Centriolen beinhaltende Centrosom sowie die Bewegungsorganellen Cilien und Flagellen bestehen aus Mikrotubuli.

Abb.1
Centrosom, Centriolen und Mikrotubuli

Centriolen: wichtige Rolle bei der Mitose, Bildung des Spindelapparats.

0,3-0,5 nm große rundliche oder stäbchenförmige Gebilde; Teil des Centrosoms (kleines Organell nahe Zellkern); Ursprung der Mikrotubuli, die das Cytoskelett der Zelle bilden. Je Zelle ein Centriolenpaar, aus neun 3er-Packungen Mikrotubuli.

3D-Animation: Das Cytoskelett

Links und Literatur

Seite 9 von 11