zum Directory-modus

Tutorial MenueVitamin ALerneinheit 4 von 7

Vitamin A: gesundheitliche Bedeutung

Vitamin-A-Überschuss (Hypervitaminose A)

Abb.1
Für Schwangere tabu: frische Leber

Vitamin A kann bei zu hoher Dosierung zu Störungen führen, u.a. zu Appetitverlust, Kopf- und Muskelschmerzen, Haarausfall, Abschälen der Haut, Nasenbluten, Schlafstörungen. Allerdings ist dies nur bei sehr hohen Dosen an Vitamin A der Fall. Vitamin-A-Vergiftungen können evtl. auftreten, wenn dauerhaft eine Zufuhr von ca. 50.000-100.000 Internationalen Einheiten (IE) überschritten wird, das ist ca. das 10- bis 30-fache einer üblichen Tageszufuhr. Solche Dosen können nur durch hohe therapeutische Dosierungen erreicht werden. Bei zu hoher Zufuhr von Vitamin A wurden teratogene (kindliche Missbildungen) Wirkungen bei Schwangeren festgestellt. Daher sollten Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere als Sicherheitsmaßnahme ihre Zufuhr von Vitamin A auf 10.000 IE (ca. 3,5 mg/Tag) begrenzen. Dies bedeutet vor allem, dass Schwangere keine frische Leber essen sollten (100 g Leber enthält bereits ca. 40.000-100.000 IE).

Seite 2 von 3