zum Directory-modus

Tutorial MenueProteinfaltungLerneinheit 4 von 4

Bakterielle Einschlusskörper - Inclusion Bodies

Chaotrope Solventien

Definition
Als chaotrope Solventien bezeichnet man Substanzen, die die Wasserstoff-Brücken zwischen Wasser-Molekülen beeinflussen. Diese Substanzen verringern die Ordnung einer Struktur (erhöhen also das Chaos), indem sie Wasserstoff-Brücken aufbrechen und hydrophobe Interaktionen stören können.

Die am häufigsten verwendeten Solventien sind Guanidiniumchlorid (Guanidin/HCl) und Harnstoff, wobei die Verwendung von Guanidin/HCl wegen hoher Kosten nur eingeschränkt möglich ist. Harnstoff dagegen belastet zwar weniger das Budget, ist jedoch oft mit Cyanaten kontaminiert, die die Amino-Gruppen der Proteine modifizieren können. Daher sollten Harnstoff-Lösungen vor Gebrauch über eine Anionenaustauscher-Säule gereinigt und die Protein-Rückfaltungen in einem Aminopuffer (z.B. Tris-HCl) durchgeführt werden.

Seite 6 von 7