zum Directory-modus

Tutorial MenueProteinreinigung und -fällungLerneinheit 1 von 2

Proteinreinigung

Die Trennung von Proteinen: eine Einleitung

Jedes Protein hat charakteristische Eigenschaften, die eine Trennung dieses Proteins von allen anderen Proteinen ermöglichen. Solche charakteristischen Eigenschaften sind z.B. Größe und Ladung eines Proteins, die Stabilität in Anwesenheit von Proteasen oder die Stabilität bei einer extremen Temperatur. So sind viele Enzyme extrem thermophiler Archaea (oder Archaebakterien, wie diese Prokaryonten oft irrtümlich genannt werden) wie die für PCR-Analysen verwendete Taq-Polymerase aus Thermophilus aquaticus in einem Temperaturbereich von 60 bis 100 °C noch aktiv, während fast alle anderen Proteine bei dieser Temperatur denaturieren. Auch die speziellen Eigenschaften der Oberfläche eines Proteins können zur Trennung verwendet werden, so beispielsweise über die Adsorption an eine Matrix (in der Chromatographie) oder in der Immunchemie, wenn Antikörper eingesetzt werden, die spezifische Oberflächenstrukturen eines Proteins (Epitope) erkennen und an diese Strukturen binden.

Wichtige Eigenschaften von Proteinen, die eine selektive Trennung ermöglichen, sind

  • Molekülgröße bzw. Molekülform
  • Löslichkeit
  • elektrische Ladung
  • Adsorption an eine Matrix
  • biologische Affinität zu anderen Molekülen

Im Folgenden werden einige Methoden beschrieben, wie Proteine anhand ihrer spezifischen Eigenschaften isoliert werden können.

Seite 3 von 25