zum Directory-modus

Tutorial MenueHormoneLerneinheit 3 von 5

Hormone des Menschen

Der Hypothalamus

Der Hypothalamus befindet sich im Zwischenhirn, das zwischen dem Klein- und dem Großhirn liegt. Von hier aus wird das autonome Nervensystem gesteuert, das unter anderem für den Energie-, Wärme- und Wasserhaushalt des Körpers zuständig ist. Neben dem Hypothalamus gehören zum Zwischenhirn drei weitere Schaltstellen: der Thalamus (vermittelt sensorisches Empfinden), der Epithalamus (vermittelt olfaktorisches Empfinden, also Riechen) und der Subthalamus (zuständig für die Motorik). Der Hypothalamus verbindet das Zwischenhirn mit dem Hormonsystem. Er reguliert die Körpertemperatur, den Herzschlag und die Nierenfunktion, aber auch Hunger und Durst sowie den Schlafrhythmus und den Geschlechtstrieb. Über ein Pfortadersystem hat er Kontakt zur Hypophyse und reguliert deren Hormonausschüttung.

Man unterscheidet zwischen dem markarmen Hypothalamus (besteht teilweise aus Kernen, welche durch Nervenfasern mit der Hypophyse in Verbindung stehen) und dem markreichen Hypothalamus (Corpus mamillare).

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Wichtige Bereiche im Gehirn des Menschen

Animation: Ein Bewegen der Maus über die Begriffe zeigt die jeweilige Lokalisation dieser Bereiche im Gehirn (mouse over).

Feed-back-Regulation des Hypothalamus

Der Hypothalamus reagiert empfindlich auf Veränderungen des Hormonspiegels im Blut und erhält so Informationen über die nachgeordneten Hormondrüsen. Er sezerniert daraufhin Hormone, die die Freisetzung fördern (Releasing-Hormone) oder hemmen (Inhibiting-Hormone) und reguliert auf diese Weise ihre Aktivität.

Seite 2 von 37