zum Directory-modus

Tutorial MenueHormoneLerneinheit 3 von 5

Hormone des Menschen

Hypophysenhormone

Hypophysenvorderlappen (HVL, Adenohypophyse)

Die Adenohypophyse produziert größere Peptide und Proteinhormone, die einerseits untergeordnete Drüsen stimulieren, andererseits auch direkt Stoffwechselprozesse in Gang setzen.

Tab.1
Hormone der Adenohypophyse
HormonKurzbezeichnungFunktionAnzahl AminosäurenMolekulare Masse (Da)
adrenocorticotropes HormonACTHStimulation der Nebennierenrinde zur Sekretion von Glucocorticoiden394.500
Wachstumshormon (Somatotropin)GHStimulation des Wachstums und des Stoffwechsels19121.800
ProlactinPRLStimulation der Milchproduktion und -sekretion18922.500
luteinisierendes HormonLHStimulation der Funktion der Eierstöcke und Hoden20429.000
Follikel-stimulierendes HormonFSHStimulation der Produktion von Eizellen und Spermien20429.000
Schilddrüsen-stimulierendes HormonTSHStimulation der Schilddrüse20429.000

Hypophysenhinterlappen (HHL, Neurohypophyse)

Die Neurohypophyse speichert und sezerniert die Peptidhormone Oxytocin und Vasopressin (antidiuretisches Hormon, ADH, Adiuretin). Diese Hormone werden im Hypothalamus gebildet und in der Neurohypophyse abgegeben.

Tab.2
Hormone der Neurohypophyse
HormonKurzbezeichnungFunktion Anzahl Aminosäuren Molekulare Masse (Da)
Oxytocin -Stimulation der Uteruskontraktion und der Brustdrüse91.007
Vasopressin (Adiuretin)ADHfördert die Wasserretention in der Niere91.084
Abb.1
Oxytocin
Seite 6 von 37