zum Directory-modus

Tutorial MenueChemische GrundlagenLerneinheit 5 von 6

Säuren und Basen

Berechnung des pH-Wertes starker Säuren

Löst man eine oder mehrere Säuren in Wasser, so gilt für den pH-Wert der Lösung definitionsgemäß: pH = - log [H3O+]. Zur Berechnung des pH-Werts muss zwischen Lösungen starker und schwacher Säuren unterschieden werden.

Starke Säuren:

Eine starke Säure liegt in wässriger Lösung fast ausschließlich in dissoziierter Form vor (Gleichgewicht vollständig auf der rechten Seite).

HA+ H2O H3O++ A

Die Konzentration an H3O+-Ionen entspricht der eingesetzten Konzentration der Säure, die zu Beginn der Reaktion vorlag ( [ HA ] 0 ). Löst man zum Beispiel 0,5mol der starken Säure HNO3 (Salpetersäure) in einem Liter Wasser, entstehen 0,5mol H3O+ und 0,5mol NO3. Die Konzentration an H3O+ beträgt 0,5 molL-1 (= 0,5M).

Allgemein gilt für starke Säuren:

pH = - log [ HA ] 0

Beispiel
Tab.1
Für die 0,5M  Salpetersäure ergibt sich: pH = - log 0,50,3
Löst man nur 104mol Salpetersäure in einem Liter Wasser ergibt sich: pH = - log 104 = 4
Löst man 104mol Salpetersäure in einem Milliliter Wasser (103L) ergibt sich: pH = - log 101 = 1

Für starke Basen gilt entsprechend:

pOH = - log [ B ] 0

wobei jeweils der pH-Wert angegeben wird:

pH = 14 - pOH

Seite 10 von 12