zum Directory-modus

Tutorial MenueChemische GrundlagenLerneinheit 4 von 6

Einführung Kinetik

Reaktionen pseudo-erster Ordnung

Bei Reaktionen, die in Lösung ablaufen, stimmen die beobachteten Reaktionsordnungen oft nicht mit den erwarteten überein. Betrachten wir als Beispiel die Hydrolyse von Saccharose (Rohrzuckerinversion). Bei dieser Reaktion wird Saccharose (Rohrzucker) durch eine verdünnte Säure in Glucose (Traubenzucker) und Fructose (Fruchtzucker) gespalten. Formal reagiert je ein Molekül Saccharose mit je einem Molekül Wasser. Die Protonen nehmen an der Reaktion zwar teil, werden aber nicht verbraucht (sie sind ein Katalysator). Man würde daher eine Reaktion 2. Ordnung vermuten. Untersucht man die Konzentrationsabhängigkeit dieser Reaktion, findet man nur einen Einfluss der Saccharose-Konzentration, die experimentelle Reaktionsordnung ist 1. Die Ursache hierfür liegt in dem großen Überschuss des Lösungsmittels Wasser (von 1:100 oder mehr). Während die Hälfte der Saccharose bereits gespalten wurde, ist bei unserem Beispiel nur 0,5 % des Wassers verbraucht worden. Die Wasser-Konzentration hat sich fast nicht geändert, die Reaktion scheint die Wasser-Konzentration nicht zu beeinflussen. Man nennt solche Reaktionen pseudo-erster Ordnung.

Abb.1
Seite 3 von 11