zum Directory-modus

Tutorial MenueBiotoxineLerneinheit 6 von 7

Tiergifte

Ciguatera-Vergiftungen

Ciguatera-Vergiftungen sind Vergiftungen durch Fische, die toxische Meeralgen gefressen haben oder als Raubfische von Algenfressern leben. Zu den auslösenden Verbindungen gehören Ciguatoxin, Scaritoxin und Maitotoxin (C164H256Na2O68S2, Mr 3425,90), das stärkste bisher bekannte nichtproteinogene Toxin: LD50 (Maus i.p.) 50 ng/kg Körpergewicht.

Abb.1
Strukturformel von Ciguatoxin

3D-Struktur von Maitotoxin (Popup-Fenster vergrößern!)

Abb.2
Strukturformel von Maitotoxin

Maitotoxin des Dinoflagellaten (Gambierdiscus toxicus) gilt als der bisher komplexeste, nicht polymere Naturstoff. Mit seinen 98 Stereozentren sind rechnerisch 298 = 3,171029 Stereoisomere möglich (ohne Berücksichtigung der E/Z-Doppelbindungsgeometrie der endständigen Allylalkohol-Funktion).

Seite 13 von 13>