zum Directory-modus

Tutorial MenueBiokatalyse: PrinzipienLerneinheit 2 von 2

Michaelis-Menten-Gleichung

Eadie-Hofstee-Diagramm

Die Multiplikation der Lineweaver-Burke-Gleichung mit v = vmax und die Umformung der daraus entstehenden Gleichung ergibt die Eadie-Hofstee-Gleichung:

v = - K m v [ S ] + v max

Beim Auftragen von v gegen v/[S] erhält man vmax aus dem Ordinatenschnittpunkt und -Km aus der Steigung der Geraden. Im Vergleich mit der für Bindungsmessungen gebräuchlichen Scatchard-Darstellung sind die Achsen vertauscht.

Nachteil

Ein Nachteil der Eadie-Hofstee-Darstellung besteht in der fehlenden Variablentrennung und einer Verzerrung der Fehlergrenzen. Die Fehlergrenzen weiten sich von der Mitte des Diagramms her zu niederen und zu hohen Substratkonzentrationen aus

Abb.1
Fehlergrenzen des Eadie-Hofstee-Diagramms
Seite 6 von 9