zum Directory-modus

Tutorial MenueAerobe EnergiegewinnungLerneinheit 5 von 6

Citronensäure-Cyclus

Die Citrat-Synthase

Die Citrat-Synthase ist das erste Enzym des Citronensäure-Cyclus.

Funktion
Die Citrat-Synthase katalysiert unter Wasserverbrauch die Synthese von Citrat (C6) durch die Anlagerung einer Acetyl-Gruppe (C2) an Oxalacetat (C4).
Struktur
Verknüpfung zur E. coli-Genom-Datenbank (ECDC): gltA (EC 2.3.3.1, früher EC 4.1.3.7). Die molekulare Masse der Citrat-Synthase beträgt 48,087 kD.
Regulation/Arbeitsweise
Bei der katalysierten Reaktion handelt es sich um eine Aldol-Kondensation mit anschließender Hydrolyse. Zuerst kondensiert Oxalacetat mit Acetyl-CoA zu Citryl-CoA, welches danach zu Citrat hydrolysiert wird. Die Citrat-Synthase setzt sich aus zwei gleichen Monomeren (= Dimer) zusammen. Zum Teil lagern sich drei Dimere zu einem Hexamer zusammen, um allosterisch sensitiv zu sein.
Abb.1
3D-Struktur der Citrat-Synthase von E. coli, 2. Monomer = silber
Enzymatische Reaktion
Acetyl-S-CoA + Oxalacetat + H2O→ Citrat + CoA-SH

Vollständige Reaktion in Formeln

Abb.2
Reaktion der Citrat-Synthase
Abb.3
Das an der Reaktion beteiligte Coenzym A
Seite 4 von 11