zum Directory-modus

Tutorial MenueStoff- und WärmetransportLerneinheit 9 von 11

Eigenschaften von geschäumtem Polystyrol

Eigenschaften von Schäumen

Schaumstoffe
Geschäumte Kunststoffe (Schaumstoffe) sind Werkstoffe, die aus einem festen Kunststoff und einem darin dispergierten Gas bestehen.

Geschäumtes Polystyrol wurde 1950 bei der BASF AG als Styropor® erfunden. Styropor® ist in seiner über 50jährigen Geschichte zum Synonym für alle Polystyrol-Schäume geworden.

Makroskopischer Aufbau

Schaumstoffe weisen eine zellige Struktur auf. Es gibt offenzellige (schwammartige) und geschlossenzellige Schäume. Geschäumtes Polystyrol (PS-E) ist geschlossenzellig, d.h. die Wände der Zellen besitzen in der Regel keine Öffnungen zu den Nachbarzellen.

Abb.1
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von PS-E

Dichte

Durch das Schäumen bekommt man einen sehr leichten Werkstoff. Typische Dichten von PS-E liegen zwischen 10 und 45 kg/m³.

<Seite 1 von 4