zum Directory-modus

Tutorial MenueStoff- und WärmetransportLerneinheit 6 von 11

Energetische Stoffgrößen und ihre Messung

Flüssigkeiten und Festkörper

Folgende Gesetzmäßigkeit ist von Dulong und Petit gefunden worden.

Dulong-Petit'sche Regel
Die molare Wärmekapazität CV,m der Elemente mit der Atommasse größer als 35 g mol-1 ist etwa 26 JK-1mol-1.
Kopp'sche Regel
Die molare Wärmekapazität CV,m fester Verbindungen bei 293 K lässt sich näherungsweise als Summe von Beiträgen der beteiligten Atome erhalten. Für flüssige Verbindungen sind die Werte etwa 15 Prozent größer.
Tab.1
Molare Wärmekapazitäten nach der Kopp'schen Regel.
Atom H C N O F andere
CV,m / J K-1 mol-1 10 8 13 18 20 26

 Cp ist bei Festkörpern drei bis zehn Prozent größer als CV. Die Differenz Cp - CV kann mit Hilfe

Cp - CV = T V T p p T V

berechnet werden. Häufig sind allerdings die dafür erforderlichen Ausdehnungs- und Kompressibilitätskoeffizienten bei der gewünschten Temperatur nicht bekannt. Hier hilft eine empirische Näherungsgleichung von Nernst und Lindemann (1911), die die Schmelztemperatur Tfus enthält.

Cp,m - CV,m = ( 0,0895 J-1 K mol ) C p , m 2 T Tfus
Seite 4 von 8