zum Directory-modus

Tutorial MenueKompaktkurs ReaktionstechnikLerneinheit 2 von 9

Ideale Reaktormodelle

Kontinuierlicher Rührkessel

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1

Der Reaktor stellt wiederum einen gut gerührten Kessel mit vollständiger Rückvermischung dar. Die Reaktionspartner werden kontinuierlich in den Reaktor eingeführt und gleichzeitig wird laufend Reaktionsmasse entnommen, so dass das Reaktionsvolumen im Kessel konstant bleibt. Bei idealem Verhalten wird der kontinuierliche Rührkessel als homogen, stationär arbeitender Reaktor bezeichnet. Dies bedeutet, dass im stationären Fall die Zusammensetzung der Reaktionsmasse und damit die Reaktionsgeschwindigkeit in jedem Volumenelement des Kessels zu jedem Zeitpunkt gleich ist und das abgenommene Gemisch die gleiche Zusammensetzung und Temperatur besitzt wie die Reaktionsmasse.

Abb.2

(Abb. 2) zeigt a) die zeitliche und b) die örtliche Abhängigkeit der Konzentration einer abreagierenden Komponente A für einen kontinuierlich betriebenen idealen Rührkessel. Die kontinuierlich zugeführten Reaktanden werden sofort vermischt und es wird ständig Produkt entnommen. Deshalb bezeichnet man diesen Grenzfall als homogen, stationär, d.h. die Zusammensetzung des Reaktionsgemisches und die Reaktionsgeschwindigkeit sind zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort für alle Reaktionskomponenten im Reaktor gleich.

Seite 3 von 5