zum Directory-modus

Tutorial MenueKompaktkurs ReaktionstechnikLerneinheit 7 von 9

Modellierung realer Systeme

Reale Systeme

Kontinuierlich betriebene reale Reaktoren unterscheiden sich von den idealen Systemen durch Mischungseffekte. Reale Systeme liegen deshalb im Allgemeinen hinsichtlich ihrer Strömungszustände zwischen den beiden Extremfällen der vollständigen Durchmischung im idealen Rührkessel und der nicht vorhandenen axialen Rückvermischung im idealen Strömungsrohr.

Zur Charakterisierung dieser realen Zustände sind diverse Modelle entwickelt worden. Das Kaskadenmodell und das axiale Dispersionsmodell gehören zu den Einparametermodellen. Statistisch beschreibt die Momentenmethode das Verweilzeitverhalten in einem Reaktor.

<Seite 1 von 4