zum Directory-modus

Tutorial MenueKompaktkurs Makromolekulare Chemie am Beispiel von PolystyrolLerneinheit 6 von 6

Industrielle Verarbeitung von Polymeren

Verarbeitung von Thermoplasten - Kalandrieren

Kalandrieren wird zur Herstellung von Folien, z.B. PVC-Folien, eingesetzt. Kalander bestehen aus zwei oder mehreren heizbaren Walzen, die parallel angeordnet sind und gegensinnig laufen. Das zu verarbeitende Polymer wird erst vorgemischt, dann geliert (vorgewärmt) und schließlich kalandriert. Die Folie wird von anderen Walzen übernommen. So kann die Dicke noch einmal reduziert werden. Außerdem wird die Folie noch geprägt. Hier handelt es sich wiederum um einen Kalander. Die Prägewalze ist temperiert, die Gegenwalze gekühlt. Nach dem Prägen wird die Folie abgekühlt und aufgewickelt.

Abb.1
Veranschaulichung des Kalandrierens

Kalander werden für folgende Polymere verwendet:

  • Polyvinylchlorid
  • Copolymere des Polyvinylchlorids
  • Schlagzähes Polystyrol und ABS
  • Zelluloseester
  • Polyolefine
Seite 10 von 15