zum Directory-modus

Tutorial MenueKompaktkurs AdsorptionLerneinheit 2 von 4

Adsorbentien

Adsorptions-/Desorptionshysterese

Bei der Untersuchung von Adsorptionsgleichgewichten an porösen Oberflächen kann oft festgestellt werden, dass die Isotherme zwei verschiedene Verläufe zeigt, je nachdem, ob man die Messung bei steigendem Druck (Adsorptionszweig) oder abnehmendem Druck (Desorptionszweig) durchführt. Der Desorptionszweig ist meist gegenüber der Lage des Adsorptionszweiges zu niedrigeren relativen Drücken hin verschoben, d.h. die mit steigendem Druck aufgenommenen Beladungen lassen sich bei abnehmendem Druck nur mit einer gewissen Verzögerung desorbieren. Diese Erscheinung wird Sorptionshysterese (Adsorptions-/Desorptionshysterese) genannt.

Abb.1
Adsorptions-/Desorptionshysterese

Vertiefung: Erklärung des Hysterese-Phänomens

Die einseitig geschlossene zylindrische Pore

Die beidseitig offene zylindrische Pore

Seite 9 von 10