zum Directory-modus

Tutorial MenueChemical PathwaysLerneinheit 5 von 6

Isoprenoid-Synthese

DOXP-Synthase (1-Deoxy-D-xylulose-5-phosphat-Synthase)

  • Funktion Die DOXP-Synthase (auch DXS genannt) katalysiert unter Abspaltung von CO2 die Bildung von 1-Deoxy-D-xylulose-5-phosphat (DOXP, DXP) aus Pyruvat, Glycerinaldehyd-3-phosphat. Thiamin-pyrophosphat (TPP) fungiert als Cofaktor der Reaktion.
  • Molekulare Masse Die molekulare Masse der E. coli-DOXP-Synthase beträgt 117 kD.
  • Struktur Verknüpfung zur EMBL-EBI-Datenbank: DXS (EC 2.2.1.7).
Mouse
Abb.1
3D-Modell der DOXP-Synthase

Dargestellt ist das Dimer des Enzyms aus E. coli (PDB-Code: 2o1s); als Kalottenmodell ist der Cofaktor Thiamin-pyrophosphat eingeblendet.

  • Enzymatische Reaktion Pyruvat + Glycerinaldehyd-3-phosphat → 1-Deoxy-D-xylulose-5-phosphat (DOXP) + CO2

Vollständige Reaktion in Formeln

Abb.2
DOXP-Synthase-Reaktion
Hinweis
Die Reaktionsgleichungen enthalten die nicht-physiologischen, protonierten Strukturformeln. Die Benennung folgt der in der Biochemie üblichen Anion-Schreibweise.
Seite 2 von 8