zum Directory-modus

Tutorial MenueChemie für MedizinerLerneinheit 12 von 19

Chemie für Mediziner: Kohlenwasserstoffe

Alkylhalogenide

Bei Kohlenwasserstoffen können Wasserstoff-Atome durch Halogen-Atome (Fluor, Chlor, Brom, Iod) ersetzt sein. Es handelt sich dann um Alkylhalogenide (Halogenalkane). Bei Methan können beispielsweise 1-4 H-Atome durch Chlor substituiert werden:

Abb.1
Chlormethan (Methylchlorid)
Abb.2
Dichlormethan (Methylenchlorid)
Abb.3
Trichlormethan (Chloroform)
Abb.4
Tetrachlormethan (Tetrachlorkohlenstoff)

Es können aber auch größere Kohlenwasserstoffe halogeniert werden. Die mehrfach halogenierten Kohlenwasserstoffe sind sehr reaktionsträge und wurden daher früher als Löschmittel, Kühlflüssigkeit in Kühlgeräten und als Treibmittel in Spraydosen verwendet. Da diese Substanzen aber die Ozonschicht schädigen, werden sie heute nur noch in besonderen Fällen eingesetzt.

Abb.5
2-Brom-2-chlor-1,1,1-trifluor-ethan (Halothan)
Abb.6
Dichlor-difluor-methan (Frigen)
Abb.7
Dichlor-diphenyl-trichlor-ethan (DDT)
Seite 14 von 32