zum Directory-modus

Tutorial MenueChemie für MedizinerLerneinheit 8 von 19

Chemie für Mediziner: Energetik und Kinetik

Kinetische Herleitung des Massenwirkungsgesetzes

A+ B khinkrück C+ D

Die Hin- und Rückreaktionen besitzen unterschiedliche Geschwindigkeitskonstanten, die hier mit khin und krück bezeichnet werden. Für jede Teilreaktion kann ein eigenes Geschwindigkeitsgesetz formuliert werden:

RG hin = d [ A ] d t = khin [ A ] [ B ] RG rück = d [ A ] d t = krück [ C ] [ D ]

Das Gleichgewicht ist erreicht, wenn Hinreaktion und Rückreaktion gleich schnell ablaufen, also RG hin = RG rück ist. Die Geschwindigkeitsgesetze können dann gleichgesetzt werden:

khin [ A ] [ B ] = krück [ C ] [ D ]

Durch Umformen erhält man eine dem Massenwirkungsgesetz entsprechende Gleichung, der Quotient aus den beiden Geschwindigkeitskonstanten ergibt die Gleichgewichtskonstante K .

Gleichgewichtskonstante aus den Geschwindigkeitskonstanten
khin krück = K = [ C ] [ D ] [ A ] [ B ]
Seite 14 von 30