zum Directory-modus

Tutorial MenueChemie für MedizinerLerneinheit 18 von 19

Chemie für Mediziner: Heterocyclen

Adenosin-triphosphat (ATP)

Pyrimidin- und Purin-Basen kommen nicht nur in den Nucleinsäuren, sondern auch als Bestandteile von Coenzymen vor. Besonders häufig findet man Adenin, beispielsweise in Form von ATP, NADH, FAD, Coenzym A und anderen.

Abb.1
ATP

ATP (Adenosin-triphosphat) ist die universelle "Energie-Währung" in allen Lebewesen. ATP wird aus ADP und PO43 bei den meisten energieliefernden Prozessen gewonnen. Bei aerober Lebensweise stammt die Hauptmenge aus der Atmungskette, unter anaeroben Bedingungen überwiegend aus der Glycolyse. Bei der Glycolyse werden durch Oxidation eines Mols Glucose zu Pyruvat bzw. Lactat zwei Mol ATP gewonnen. Durch Einbeziehung von Citrat-Cyclus und Atmungskette kommen weitere 34-36 Mol ATP je Mol Glucose dazu. Bei der Spaltung von ATP in ADP + PO43 werden 30,5 kJmol-1 frei. Diese Energie kann zum Aufbau biochemischer Bausteine und Metabolite, zur Muskel-Arbeit oder zum aktiven Transport (gegen einen Konzentrationsgradienten) genutzt werden. ATP wird im Organismus ständig auf- und abgebaut. Insgesamt setzt der Mensch an einem Tag eine ATP-Menge um, die in etwa seinem Körpergewicht entspricht.

Seite 16 von 18