zum Directory-modus

Tutorial MenueMassenspektrometrieLerneinheit 2 von 14

Massenspektrometer - Das Einlass-System

Flüssigkeitschromatographie (Liquid Chromatography, LC)

Abb.1
HPLC als Einlass-System in der MS

Das Problem bei der Kopplung eines Flüssigkeitschromatographen liegt im relativ großen Lösungsmittelvolumen der mobilen Phase, das den für die Massenspektrometrie notwendigen Vakuumbedingungen widerspricht. Zudem ist die Ionisation der meist thermisch labilen Verbindungen nur mit speziellen Methoden möglich.

Aufgrund der breiten analytischen Möglichkeiten, die die Kopplung von Chromatographie und Spektroskopie liefert, und der Beschränkung der GC/MS-Kopplung auf thermisch stabile Substanzen wurden große Anstrengungen unternommen, auch die LC/MS-Kopplung technisch zu realisieren.

Tab.1
HPLC als Probeneinlass
VorteileNachteile
▪ geringer Substanzverbrauch ▪ schnelle Analyse komplexer Gemische ▪ auch polare Verbindungen erfassbar ▪ Strukturinformationen meist nur nach Stoßaktivierung (siehe Tandem-MS) erhältlich ▪ hohe laufende Kosten (z.B. Trockengas-Verbrauch)
Seite 19 von 20