zum Directory-modus

Tutorial MenueKernresonanzspektroskopie (NMR)Lerneinheit 3 von 13

Abschirmung und chemische Verschiebung

Aufgabe zur Abschirmung

Aufgabe

Welche der folgenden Verbindungen ergeben im 31P-Spektrum (Protonen-entkoppelt) mehr als ein Signal? Klicken Sie diese an!

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Abb.1

Die Antwort ist falsch! Die Phosphorsäure hat nur ein Phosphor-Atom und ergibt ein Signal im 31P-Spektrum. Diese Verbindung wird als Referenzsubstanz in der 31P-NMR-Spektroskopie verwendet (δ = 0 ppm).

Abb.2

Die Antwort ist falsch! Die Verbindung hat vier chemisch äquivalente Phosphor-Atome und ergibt ein Signal im 31P-Spektrum (bei 27,4 ppm).

Abb.3

Die Antwort ist richtig! Diese Verbindung (2,2,4,4-Tetrachloro-6,6-bisthiophenylcyclotriphosphazen) hat zwei chemisch nicht äquivalente P-Atome: PCl2 und P(SC6H5)2 Somit erhalten Sie zwei Signale im 31P-Spektrum (bei19,6 und 47,9 ppm).

Abb.4

Die Antwort ist falsch! Die Verbindung hat drei chemisch äquivalente Phosphor-Atome und ergibt ein Signal im 31P-Spektrum (bei 20,6 ppm).

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 3 von 16