zum Directory-modus

Tutorial MenueIR- und Raman-SpektroskopieLerneinheit 4 von 19

Symmetriebetrachtungen und Punktgruppen

Punktgruppen T, O, I

T, Td, Th

Die Bezeichnung T (23) steht für tetraedrisch. Moleküle dieser Gruppen haben mehrere Drehachsen bzw. Drehspiegelachsen mit einer Zähligkeit größer zwei (n>2). Moleküle der Gruppe T haben als Symmetrieelemente vier dreizählige Drehachsen und drei zweizählige Drehachsen, aber keine Spiegelebenen. Beispiele gibt es nur selten. Tetramethylmethan gehört dazu, aber nur wenn das Molekül so angeordnet ist, dass keine Spiegelebenen vorhanden sind. Die Gruppe Th (m3) weist die gleichen Elemente wie die Gruppe T auf, aber zusätzlich sind noch ein Inversionszentrum, vier sechszählige Drehspiegelachsen und drei Spiegelebenen vorhanden. Beispiele für diese Punktgruppe sind Hexanitrokomplexe. Das Tetraeder und damit auch alle tetraedrisch aufgebauten Moleküle gehören zur Punktgruppe Td ( 4 ¯ 3 m ) . Die Gruppe Td besitzt im Unterschied zur Gruppe Th kein Inversionszentrum, hat aber die gleiche Anzahl und Art von Drehachsen. Außerdem sind drei vierzählige Drehspiegelachsen und sechs Spiegelebenen vorhanden. Zu dieser Gruppe gehören bekannte Moleküle, wie Methan, Tetrachlorkohlenstoff oder Siliziumtetrachlorid.

O, Oh

Die Bezeichnung O (432) steht für oktaedrisch. Wie bei der Gruppe T haben Moleküle dieser Gruppen mehrere Symmetrieachsen mit n>2. Die reine Rotationsgruppe O weist sechs C2, vier C3 und drei C4, aber keine Spiegelebenen auf. Molekülbeispiele für diese Gruppe gibt es nur selten. Die Gruppe Oh (m3m) hat die gleiche Anzahl und Art von Drehachsen, zusätzlich aber noch ein Inversionszentrum und neun Spiegelebenen (3 σh und 6 σv). Aus der Kombination der Drehachsen und Spiegelebenen resultieren drei S4 und vier S6 . Zu dieser Gruppe gehören Moleküle wie Schwefelhexafluorid und auch viele oktaedrische Koordinationsverbindungen.

I, Ih

Die Bezeichnung I steht für ikosaedrisch. Moleküle, die zu den Gruppen I (235) und Ih (m35) gehören, kommen nur sehr selten vor. Als wichtiges Beispiel für die Gruppe Ih sind jedoch Fullerene zu nennen. Neben mehreren Symmetrieachsen mit n>2 weisen Moleküle dieser Punktgruppe ein Inversionszentrum, 15 Spiegelebenen und mehrere Drehspiegelachsen verschiedener Zähligkeit auf.

Seite 18 von 19