zum Directory-modus

Tutorial MenueIR- und Raman-SpektroskopieLerneinheit 4 von 19

Symmetriebetrachtungen und Punktgruppen

Spiegelebenen

Schoenflies-Symbol: σ Hermann-Mauguin-Symbol: m

Ein Körper bzw. Molekül wird durch eine Ebene so in zwei Hälften geteilt, dass sich diese wie Bild und Spiegelbild verhalten. Diese Ebene wird als Spiegelebene oder auch als Symmetrieebene bezeichnet.

Tab.1
Spiegelebenen
SpiegelebenenSymbolBeschreibungBeispiele
vertikale Spiegelebene σv Enthält eine Spiegelebene die Hauptdrehachse, spricht man von einer vertikalen Spiegelebene. Beispielsweise hat das Wasser zwei senkrecht zueinander stehende vertikale Symmetrieebenen, da sie die Hauptdrehachse enthalten.
horizontale Spiegelebene σh Liegt eine Spiegelebene senkrecht zur Hauptdrehachse, handelt es sich um eine horizontale Spiegelebene. Benzol hat eine sechszählige Hauptachse, die durch den Mittelpunkt des Kohlenstoffrings verläuft. Senkrecht zu dieser Achse liegt die Spiegelebene.
diagonale Spiegelebene σd Eine diagonale Spiegelebene enthält wie die vertikale Spiegelebene die Hauptdrehachse, halbiert aber zusätzlich den Winkel zwischen zwei zweizähligen Drehachsen, die senkrecht zur Hauptdrehachse stehen. Die zweizählige Hauptdrehachse verläuft beim Allen durch die drei Kohlenstoffatome. Beide Spiegelebenen enthalten die Hauptdrehachse. Die beiden anderen zweizähligen Drehachsen, die durch das mittlere Kohlenstoffatom verlaufen, stehen in einem Winkel von 90° zueinander. Dieser Winkel wird von den Spiegelebenen halbiert.

Aufgabe zur Bestimmung von Spiegelebenen

Seite 6 von 19