zum Directory-modus

Tutorial MenueIR- und Raman-SpektroskopieLerneinheit 7 von 19

Interpretation von C,H,O-Verbindungen

Alkene mit einer Doppelbindung

In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Schwingungen von alkylsubstituierten Alkenen mit einer Doppelbindung vorgestellt. Des Weiteren werden Strategien zur Unterscheidung der verschiedenen Substitutionstypen aufgezeigt. Im Folgenden soll das Spektrum von Hex-1-en näher betrachtet werden.

Spektrum von Hex-1-en

CH2- und CH-Valenzschwingungen des Hex-1-ens im Bereich von 3.200cm-1 bis 2.700cm-1

Die Spektren der Alkene zeigen im CH-Valenzschwingungsbereich drei prinzipielle Banden, die den =CH und =CH2-Gruppen zugeordnet werden können, aber teilweise von den CH2- und CH3-Gruppen der gesättigten Anteile überdeckt werden. Alle drei Banden sind sowohl IR- als auch Raman-aktiv. In den Spektren in (Abb. 1) sind die Bereiche, in denen die einzelnen Schwingungen auftreten, farbig gekennzeichnet.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.1
Infrarot- und Raman-Spektrum von Hex-1-en

Durch Anklicken der farbigen Bereiche erhält man Darstellungen der entsprechenden Schwingungen.

C=C-Valenzschwingung sowie CH2- und CH-Deformationsschwingungen des Hex-1-ens im Bereich von 1.900cm-1 bis 800cm-1

Eine charakteristische Schwingung in den Spektren des Hex-1-ens ist die C=C-Valenzschwingung bei 1.640cm-1. Diese Bande verschiebt sich in Abhängigkeit des Substitionstyps, sodass diese Bande zur Unterscheidung der unterschiedlichen Substitutionen herangezogen werden kann. Zu beachten ist weiterhin, dass die C=C-Valenzschwingung eine starke Raman-Aktivität zeigt und polarisiert ist, während sie im IR-Spektrum nur mittlere bis schwache Intensität aufweist und teilweise sogar IR-inaktiv ist. Weitere auffällige Banden im IR-Spektrum des Hex-1-ens sind die CH- und CH2 -wagging-Schwingungen im Bereich von 900cm-1 bis 1.000cm-1 (im Raman-Spektrum nur wenig intensiv). Diese Banden werden ebenfalls wie die C=C-Valenzschwingung zur Unterscheidung der Substitutionstypen genutzt.

Bitte Flash aktivieren.

Abb.2
Infrarot- und Raman-Spektrum von Hex-1-en

Durch Anklicken der farbigen Bereiche erhält man Darstellungen der entsprechenden Schwingungen.

Möglichkeiten zur Unterscheidung der Substitutionstypen der Alkene

Alkene mit anderen Substituenten

Seite 7 von 21