zum Directory-modus

Tutorial MenueIR- und Raman-SpektroskopieLerneinheit 7 von 19

Interpretation von C,H,O-Verbindungen

Substanzklassen

Im folgenden Kapitel wird die Interpretation von Schwingungsspektren wichtiger organischer Verbindungen mit Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff vorgestellt. Besonderes Hauptaugenmerk wird dabei auf die jeweilige Stoffklasse charakterisierenden Schwingungen gelegt.

Verbindungen mit Kohlenstoff und Wasserstoff

Alkane

Alkene

Alkine

Aromaten

Verbindungen mit Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff

Alkohole

Ether

Carbonyl-Verbindungen

  • Ketone
  • Aldehyde
  • Carbonsäuren
  • Ester
  • Anhydride
Hinweis
Abkürzungen und Bezeichnungen:
Folgende Schwingungsbezeichnungen werden im Folgenden verwendet:
  • Valenzschwingung: ν
  • symmetrische Valenzschwingung: ν s
  • antisymmetrische Valenzschwingung: ν as
  • Deformationsschwingung: δ
  • symmetrische Deformationsschwingung: δ s
  • antisymmetrische Deformationsschwingung: δ as
Dreiatomige Gruppen, z.B. -CH2, führen Bewegungen gegen den Rest des Moleküls aus, die folgende Bezeichnung haben:
  • rocking: ρ
  • twisting: τ
  • wagging: ω
Auf den folgenden Seiten werden häufig relative Intensitäten von Infrarot-(IR-) und Raman-Banden mit folgenden Abkürzungen angegeben:
  • sst: sehr stark
  • st: stark
  • m: mittel
  • w: schwach
  • ia: inaktiv
<Seite 1 von 21